Warum entzettelt?

 

In vielen Branchen ist die Digitalisierung und das Arbeiten mit mobilen Geräten längst normal. Es ist auch ganz normal, alle Informationen ständig und in organisierter Form verfügbar zu haben; jederzeit aussagefähig zu sein und das auch noch datenschutzkonform. Für Lehrerinnen und Lehrer, die ihren Arbeitsplatz mehrfach täglich wechseln, gab es bisher keine einfache digitale Lösung. Mit entzettelt hast du ab sofort deinen Schreibtisch und alle notwendigen Daten immer dabei, egal in welchem Klassenraum du bist, ob im Lehrerzimmer, in der Sporthalle oder zu Hause. Wir haben entzettelt für dich intuitiv, einfach, übersichtlich und individuell  gemacht. Nebenbei retten wir noch ein paar Bäume.  

Woher wisst ihr, was ich brauche?

Jeder Lehrer und jede Schule hat andere Listen und Strukturen. Darum kannst du mit entzettelt Listen so anlegen, wie du sie brauchst. Du kannst einzelne Beobachtungslisten machen, Kompetenzen erfassen, Ergebnisse von Klassenarbeiten detailliert und aussagekräftig notieren, Notizen zu Schülern machen oder Checklisten oder Rücklauflisten erstellen. Du hast bei entzettelt unzählige Möglichkeiten.  

Was ist entzettelt nicht?

Es ist kein elektronisches Klassenbuch. Ein elektronisches Klassenbuch ist auch nur eine weitere starre Liste. Die brauchst du jetzt nicht mehr. 

Macht entzettelt glücklich?

Wir hoffen „ja“, denn entzettelt erleichtert dir die Dokumentation und das Wiederfinden von Daten enorm. Du kannst Daten über eine Klassenliste eingeben und dort jederzeit ablesen. Genauso kannst du dir diese aber auch in der pädagogischen Akte des Schülers anzeigen lassen. Notizen, die du dir über einen Schüler gemacht hast sind dort genauso vermerkt, wie Todos, die mit diesem Kind zusammen hängen. Du dokumentierst Dinge nur einmal und sie sind trotzdem überall, wo du sie brauchst. Du wirst nie mehr anders arbeiten wollen.